Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Türkei: Regenbogenfahne als Verunglimpfung des Islam

Studentin mit LGBT-Fahne während der Proteste an der Istanbuler Boğaziçi-Universität
Studentin mit LGBT-Fahne während der Proteste an der Istanbuler Boğaziçi-Universität (© Imago Images / ZUMA Wire)

Die türkische Polizei nahm vier Studenten fest, die mit einem Bild demonstriert hatten, auf dem neben der LGBT-Fahne auch die Kaaba in Mekka zu sehen war.

Spiegel

Studenten der Istanbuler Boğaziçi-Universität sind erneut mit der türkischen Obrigkeit in Konflikt geraten. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu nahm die Polizei am Samstag vier Studierende fest, die bei einem Protest mit einem Bild religiöse Werte beleidigt haben sollen.

Dem Istanbuler Gouverneursamt zufolge wurde auf dem Campus ein Bild gezeigt, auf dem die Kaaba im saudi-arabischen Mekka – das zentrale Heiligtum des Islam – neben einer Unterstützerfahne für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgendermenschen (LGBT) abgebildet war.

Dies sei eine „hässliche Attacke“ auf einen heiligen Ort des Islam, hieß es in einer Mitteilung. Der Tatvorwurf lautet nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP „Verunglimpfung des Islam“. Zwei weitere Verdächtige werden demnach noch gesucht.

Werbung

Weiterlesen im Spiegel: „Türkische Polizei nimmt vier Studenten fest“

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren