Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Qassem Soleimani drückte der Hamas 22 Millionen Dollar bar in die Hand

Hamas Funktionär Mahmoud al-Zahar hält Rede auf Gedenkveranstaltung für Revolutionsgarden-Kommandeur Qassem Soleimani
Hamas-Funktionär al-Zahar hält Rede auf Gedenkveranstaltung für Qassem Soleimani in Gaza (© Imago Images / ZUMA Wire)

Der ehemalige Hamas-Außenminister Mahmoud al-Zahar schilderte kürzlich, wie seine Delegation vom vor einem Jahr getöteten Revolutionsgarden-Kommandeur Soleimani so viele Geldkoffer erhielt, wie sie tragen konnte.

Der hochrangige Hamas-Funktionär Mahmoud al-Zahar sagte kürzlich in einem Interview, dass ihm der Kommandeur der Quds-Einheit des Korps der Islamischen Revolutionsgarden, Generalmajor Qassem Soleimani, kurz nach ihrem ersten Treffen 22 Millionen Dollar überreichte, damit al-Zahar sie in den Gazastreifen mitnehmen konnte.

In einem Gespräch mit dem iranischen Fernsehsender Al-Alam TV am 27. Dezember sagte al-Zahar, der zum Zeitpunkt des Vorfalls Außenminister der Hamas gewesen war, dass Soleimani ihm noch mehr Geld mitgegeben hätte, dass die 22 Millionen Dollar aber alles waren, was die neunköpfige Hamas-Delegation tragen konnte. „Jeder Koffer wog 40 Kilogramm“, erklärte er.

Nachdem er 2006 zum Außenminister ernannt worden war, sagte al-Zahar, „reiste ich in eine Reihe von Ländern, eines davon war der Iran. Ich traf mich mit dem [iranischen] Außenminister und dann mit einigen iranischen Funktionären und Beamten.“ Im Zuge dessen traf er sich auch mit dem damaligen iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad, was laut al-Zahar „eine positive“ Zusammenkunft war.

Werbung

„Wir [die Hamas-Delegation] haben eine Reihe von Anfragen gestellt, und [Ahmadinedschad] verwies mich an Qassem Soleimani. Bei diesem Treffen sagten wir, dass unser Hauptproblem die Auszahlung der Löhne für Regierungsangestellten seien – Menschen, die soziale Hilfe brauchen und die Hilfe, die dem Volk gegeben werden muss –, da uns nach unserem Erfolg bei den Wahlen ein Belagerungszustand auferlegt worden war“, sagte er.

„Die Entscheidung wurde sofort getroffen, da ich am nächsten Tag abfliegen sollte“, fuhr er fort. „Am Flughafen warteten 22 Millionen Dollar in Koffern auf mich. Wir hatten uns auf eine größere Summe geeinigt, aber wir waren nur zu neunt, und das war alles, was wir tragen konnten.“

Der Artikel „ Senior Hamas official recalls how Qassem Soleimani gave him $22 million in suitcasesist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren