Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Nach Abkommen mit den USA verstärken Taliban Angriffe auf afghanische Armee

US-Präsident Trump nach seinem Telefongespräch mit dem Taliban Chefunterhändler
US-Präsident Trump nach seinem Telefongespräch mit dem Taliban Chefunterhändler (© Imago Images / Xinhua)

Nur wenige Stunden nachdem US-Präsident Trump mit dem Taliban-Chefunterhändler telefoniert hatte, tötete die Terrorgruppe mindestens 15 Soldaten der Regierung.

Elliot Hannon, Slate

Die USA flogen am Mittwoch einen Luftangriff in Afghanistan – als Reaktion auf eine Zunahme der Taliban-Gewalt, nur wenige Tage nachdem die beiden Seiten am Samstag eine Vereinbarung über den amerikanischen Truppenabzug getroffen hatten. Nach einer Phase der Ruhe, die dem Abkommen vorausging, erklärte die afghanische Regierung, dass die Taliban in der Folge 76 Angriffe in 24 (von 34) Provinzen starteten, was die USA nach elf Tagen ohne Luftangriffe veranlasste, Taliban-Kämpfer in Helmand zu bombardieren.

„Die Taliban-Führung versprach der (internationalen) Gemeinschaft, die Gewalt zu drosseln und die Angriffe nicht zu verstärken“, sagte Oberst Sonny Leggett, ein Sprecher der US-Truppen in Afghanistan, in einem Tweet. „Wir fordern die Taliban auf, unnötige Angriffe zu stoppen und ihre Verpflichtungen einzuhalten“.

Der tödlichste Angriff der Taliban seit der Vereinbarung fand am Mittwoch statt, als Kämpfer die Außenposten der afghanischen Armee in Kundus angriffen und mindestens 15 afghanische Soldaten töteten. Der Angriff wurde von den Elitetruppen der Roten Einheit der Taliban nur wenige Stunden nach einem Telefongespräch zwischen Präsident Donald Trump und dem Chefunterhändler der Taliban, Mullah Abdul Ghani Baradar, durchgeführt. „Wir haben uns darauf geeinigt, dass es keine Gewalt gibt“, sagte Trump nach dem Anruf. „Wir wollen keine Gewalt.“

Aber nach der Unterzeichnung haben die Taliban „am Montag beschlossen, die normalen Operationen gegen die afghanischen Streitkräfte wieder aufzunehmen, obwohl Quellen besagen, dass sie sich weiterhin mit Angriffen auf ausländische Streitkräfte zurückhalten werden“, berichtet Reuters. (…) Das ist nicht gerade ein vielversprechender Beginn des neuen Abkommens, das den Abzug von US-amerikanischen und Koalitionstruppen in den nächsten 14 Monaten vorsieht, sofern die Taliban die vorgeschriebenen Sicherheitsgarantien einhalten.

Taliban Launches Dozens of Attacks in Afghanistan After Striking Deal With U.S. to Withdraw Troops

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren