Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Jordanischer Abgeordneter: Salut für Judenmörder

„Ein jordanischer Angeordneter pries am Montag den palästinensischen Terroristen, der am Tag zuvor bei einem Anschlag im Westjordanland zwei Israelis getötet hatte. Er salutierte ihm dafür, dass er ‚die Juden getötet hat‘ und bezeichnete danach den israelischen Botschafter als einen ‚Nachkommen von Affen und Schweinen‘. Der Vorfall ereignete sich während einer Parlamentssitzung in Amman, in der wegen der Spannungen auf dem Tempelberg die Ausweisung des israelischen Botschafters gefordert wurde. ‚Ich salutiere vor dem palästinensischen Volk und den [arabischen] Bewohnern Jerusalems… im geliebten Palästina‘, sagte der Abgeordnete Khalil Atiyeh, während er aufstand, den militärischen Gruß ausführte und hinzufügte: ‚Ich salutiere vor dem palästinensischen Helden Omar Abu Laila, dem Anführer der Salfit-Operation, der gestern die Juden getötet hat. Oh Du mein Held, ich entbiete Dir diesen Gruß. Möge Gott Dich segnen.‘ (…)

Jordanien ist neben Ägypten das einzige arabische Land, das einen Friedensvertrag mit Israel hat. Dieser Vertrag wird von den Jordaniern, von denen mehr als die Hälfte palästinensicher Abstimmung ist, jedoch überwiegend abgelehnt.“ (Michael Bachner: „Jordanian MP salutes Palestinian terrorist for ‚killing the Jews’“)

 

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Ein Terroranschlag und die palästinensischen Reaktionen

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren