Israels Sicherheitskräfte vereitelten 2017 vierhundert Terroranschläge

„Der Direktor des Inlandsgeheimdienstes Shin Bet Nadav Argaman gab am Sonntag bekannt, dass Israel 2017 400 größere Terroranschläge vereitelt habe. Vor dem Außenpolitischen und Verteidigungs-Ausschuss der Knesset erläuterte Argaman, darunter seien dreizehn geplante Selbstmordattentate und acht geplante Entführungen gewesen. Außerdem seien 1100 Angriffe durch Einzeltäter vereitelt worden. Argaman verwies darauf, dass 2017 54 Anschläge verübt worden seien im Vergleich zu 108 im Vorjahr. Die Abnahme sei jedoch trügerisch. ‚Die gegenwärtige Ruhe ist irreführend und die Hamas unternimmt alles, was sie kann, um Anschläge zu verüben und die Stabilität der Palästinensischen Autonomiebehörde zu untergraben’, so Argaman. Sowohl im Gazastreifen als auch im Westjordanland sei die palästinensische Front recht unsicher, ‚insbesondere nach Trumps Jerusalemerklärung’. Im Gazastreifen stelle die Situation eine größere Herausforderung dar als je zuvor.“ (Jonathan Lis / Yaniv Kubovich: „Israel Foiled 400 Major Terror Attacks in 2017, Shin Bet Chief Says“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login