IS ruft Anhänger zu Angriffen auf jüdische Gemeinden auf

Jüdischer Supermarkt, in dem Amedy Coulibally im Januar 2015 bei einem Angriff fünf Menschen tötete

„In einem mit dem Islamischen Staat affiliierten Chat-Raum sind Anhänger dazu aufgerufen worden, jüdische Gemeinschaften im Westen anzugreifen, indem sie sich als Juden verkleiden und Waffen in ihren Mänteln verbergen. Einem Bericht der multimedialen Nachrichtenplatform Foreign Desk News vom Montag zufolge, tauchte der Aufruf in einem Chat-Raum namens ‚Lone Mujahid’ auf, einer Ressource für Anhänger des Islamischen Staats, die als Einzeltäter Anschläge verüben wollen. ‚WENN DU NOCH IM WESTEN BIST! Verkleide Dich als Jude! Gehe in die nächste jüdische Gegend! Gehe sicher, dass Du jede Menge Waffen in Deinem Mantel verbirgst!’ heißt es dem Bericht zufolge in der Nachricht. Ihr folgte dann offenbar eine weitere, in der jüdische Gemeinschaften im Vereinigten Königreich [Großbritannien] aufgelistet wurden, und die auch ein Bild von Amedy Coulibally enthielt, der im Januar 2015 bei einem Angriff auf einen jüdischen Supermarkt fünf Menschen tötete.

Im Dezember wurden Anhänger des Islamischen Staats auf gleichem Weg dazu aufgerufen, während der Feiertage Anschläge zu verüben. ‚Weihnachten, Hanukah und Neujahr sind bald, so Gott will. Lasst uns also Geschenke für die dreckigen Schweine/Affen vorbereiten“, hieß es in der Nachricht, die auch eine Bildschirmaufnahme von einem Lehrgang im Bauen von Schnellkochtopfbomben enthielt.“ (Jason Le Mier: „ISIS News: Dress Up Like Jews And Slaughter Jewish Communities In The West, Islamic State Followers Told“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login