Hamas-Führer: Juden wurden vertrieben, weil sie Europa korrumpierten

„Ein hochrangiger Vertreter der palästinensischen Hamas erklärte am Dienstag, die Juden seien über Jahrhunderte hinweg von europäischen Ländern ausgewiesen worden, weil sie staatsgefährdend und korrupt gewesen seien. (…) In einer Parlamentssitzung im Gazastreifen aus Anlass des 51. Jahrestages des Sechstagekriegs, behauptete der Mitbegründer der Hamas Mahmoud al-Zahhar, dass ‚die zionistischen Juden die Muslime verraten haben, die ihnen Unterschlupf boten und sie im Einklang mit den moralischen Werten des Islam behandelten‘, so eine Übersetzung seiner Bemerkungen, die vom Middle East Media Research Institute (MEMRI) veröffentlicht wurde. ‚Es gab insgesamt 120 Deportationen von Juden aus Europa‘, erklärte er und trug eine Liste vor, die mit der Verbannung der Juden aus Rom durch Kaiser Claudius im Jahr 139 vor der Zeitrechnung begann und mit den antijüdischen Gesetzen endete, die 1882 in Russland in Kraft gesetzt wurden.

‚Das passierte, weil sie die Menschen verrieten, in deren Mitte sie lebten, und gegen die Interessen der Gesellschaften vorgingen, die sie beherbergten‘, so al-Zahhar. ‚Diese [jüdischen] Gruppen korrumpierten die Gesellschaften, in denen sie lebten, durch Wucher, die Anbetung des Geldes, extremen Geiz und Bestechung.‘ ‚Um Palästina zu übernehmen‘, hätten die Juden dann die Vorstellung ‚angenommen‘, sei seien ‚in der Geschichte stets Opfer gewesen‘. (…)

Al-Zahhars Bemerkungen, die von dem Hamas-Sender al-Aqsa TV übertragen wurden, entsprechen Aussagen, die er auch zuvor schon zur jüdischen Geschichte getätigt hatte. In einer ebenfalls von MEMRI übersetzten öffentlichen Rede hatte der Hamas-Funktionär 2010 erklärt, Frankreich habe seine ‚jüdische Gemeinde‘ im Mittelalter ausgewiesen, ‚weil sie den Franzosen das Blut aussaugten, weil sie das Blut der Franzosen vergossen, sie abschlachteten, ihr Geld stahlen und sich gegen sie verschworen‘. ‚So Allah will, werden sie gewiss aus ganz Palästina vertrieben werden‘, erklärte er. ‚Wir sind weder schwächer noch weniger ehrbar als die Völker, die die Juden vertrieben und vernichtet haben. Der Tag, an dem wir sie vertreiben, ist nah.‘“ (Bericht in The Algemeiner: „Hamas Co-Founder Justifies Historical Expulsions of ‚Corrupt‘ Jews in Europe, Drawing Criticism From Gaza Lawmaker“)

 

Mehr zum Thema auf Mena Watch:

Update: Während Abbas das Begräbnis von Peres besucht

Hamas-Führer: Ist Trump ein Jude?

Hamas: Zweistaaten-Lösung ist eine Beleidigung

Hamas-Mitbegründer: Gaza-Proteste sind kein „friedlicher Widerstand“

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login