Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Hamas nutzte Gaza-Medienturm, um Israels Iron-Dome-System zu stören

die Hamas benutzte den Al-Jalaa-Media-Tower in Gaza als Geheimdeinstbüro
Die Hamas benutzte den Al-Jalaa-Medienturm in Gaza als Geheimdienstbüro (Quelle: JNS)

Der israelische Botschafter bei den USA und der UNO, Gilad Erdan, versicherte der Nachrichtenagentur Associated Press, dass Israel bereit ist, beim Wiederaufbau der Büros zu helfen.

Israels Botschafter bei den Vereinigten Staaten und den Vereinten Nationen, Gilad Erdan, traf sich am Montag mit leitenden Mitarbeitern von Associated Press (AP) in New York, wo er dem Medienunternehmen mitteilte, dass die Hamas den Medienturm in Gaza benutzt habe, um das Iron-Dome Raketenabwehrsystem in Israel zu stören.

„Die [im Al-Jalaa-Medientower stationierte Hamas-] Einheit entwickelte ein elektronisches Störsystem, das gegen das Iron-Dome-Verteidigungssystem eingesetzt werden sollte“, sagte Erdan. Damit informierte er die Öffentlichkeit zum ersten Mal offiziell, warum die in dem Gebäude operierende Hamas-Geheideinsteinheit, eine so unmittelbare Bedrohung für die israelische Zivilbevölkerung darstellte und von den israelischen Verteidigungskräften (IDF) mit Priorität behandelt wurde.

Erdan fügte hinzu, dass „AP eine der wichtigsten Nachrichtenagenturen der Welt ist, und Israel nicht glaubt, dass die AP-Mitarbeiter wussten, dass sie auf diese zynische Weise von der Hamas als Deckung für eine Geheimdiensteinheit benutzt wurde.“

Werbung

Erdan traf sich mit dem Präsidenten und CEO von AP, Gary Pruitt, und dem Vizepräsidenten für internationale Nachrichten, Ian Phillips, um zu bekräftigen, dass Israel „die Bedeutung der Pressefreiheit hochhält und die Sicherheit der Journalisten gewährleistet, wo immer sie berichten.“

Der IDF-Angriff auf den 12-stöckigen Gaza-Medienturm am 15. Mai, der die Büros von AP, Al Jazeera und anderen Medienunternehmen beherbergte, zog damals weltweite Verurteilung nach sich. Die IDF bestanden jedoch damals schon darauf, dass die Hamas das Gebäude als Operationsbasis für den militärischen Nachrichtendienst der Hamas nutzte.

Die Terrororganisation betreibe von dort die „Sammlung von Informationen für Angriffe gegen Israel, die Herstellung von Waffen sowie die Stationierung von Ausrüstung, um die Operationen der IDF zu behindern“, hieß es von Seiten der IDF-

Botschafter Erdan versicherte der Nachrichtenagentur, dass „Israel alles getan hat, um sicherzustellen, dass keine Mitarbeiter oder Zivilisten während dieser wichtigen Operation verletzt wurden.“ Beim Angriff wurden keine Todesopfer gemeldet.

Erdan fügte hinzu, dass „im Gegensatz dazu die Hamas eine genozidale Terrororganisation ist, die keinen Respekt vor der Presse hat. Sie platziert ihre Terrormaschinerie absichtlich in zivilen Gebieten, auch in Büros, die von internationalen Medien genutzt werden.“ Erdan sagte AP auch, zu dass „Israel bereit ist, beim Wiederaufbau ihrer Büros und Operationen in Gaza zu helfen.“

(Der ArtikelErdan tells ‘AP’: Hamas used Gaza media tower to jam Iron Dome system“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren