Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Libanesischer Ex-Justizminister: „Hisbollah ist ein Staatsfeind“

Der ehemalige Polizeichef und Justizministerdes Libanon Ashraf Rifi im Interview mit Al Arabiya TV
Der ehemalige Polizeichef und Justizministerdes Libanon Ashraf Rifi im Interview mit Al Arabiya TV (Quelle: JNS)

Der ehemalige Polizeichef und Justizminister Ashraf Rifi verglich den Iran mit Nazi-Deutschland und sagte, die Hisbollah führe den Libanon in den Selbstmord.

Der ehemalige libanesische Justizminister, Generalmajor a.D. Ashraf Rifi, sagte am Montag, die Hisbollah sei ein Feind des libanesischen Staates.

Rifi, der auch ehemaliger Generaldirektor der libanesischen inneren Sicherheitskräfte (der nationalen Polizei) ist, sagte dem saudi-arabischen Sender Al-Arabiya, die schiitische Miliz sei ein Kollaborateur des Iran, den er mit Nazi-Deutschland verglich. Der einzige Unterschied zwischen dem Iran und Nazi-Deutschland sei die Dimension, sagte er und prophezeite, dass die Islamische Republik wie die Nazis in Zerstörung und Selbstmord enden werde.

Die Hisbollah wolle den Libanon mit in den Abgrund reißen, sagte Rifi, aber das libanesische Volk wolle „keinen Selbstmord begehen“. Der Libanon wurde einst als die „Schweiz des Nahen Ostens“ bezeichnet, sagte er, und würde wieder so sein, sobald er die iranischen Waffen und die iranische Hegemonie innerhalb seiner Grenzen losgeworden ist.

Werbung

(Der Artikel „Former Lebanese justice minister: ‘Hezbollah is an enemy of the state’“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren