Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Demonstranten zünden Banken im Libanon an

Im Libanon kommt es erneut zu Protesten gegen die Regierung
Im Libanon kommt es erneut zu Protesten gegen die Regierung (© Imago Images / ZUMA Wire)

Mindestens ein Dutzend libanesischer Banken im ganzen Land wurden während der wütenden Proteste gegen die ungebremste Abwertung der Landeswährung niedergebrannt und verwüstet.

Timour Azhari, Al-Jazeera

Hunderte von Demonstranten gingen in der zweiten Nacht in Folge landesweit auf die Straßen: von Beirut bis Sidon im Süden, von Nabatieh, dem Bekaa-Tal und Tripolis bis Akkar im Norden. (…)

Die größten und gewalttätigsten Proteste fanden in der nördlichen Stadt Tripolis statt – der zweitgrößten und ärmsten Stadt des Libanon, nachdem dort am Dienstag der Demonstrant Fouaz al-Semaan an der Verletzung starb, die er sich bei den Protesten in der Nacht zuvor zugezogen hatte. (…) Die Demonstranten in Tripolis begannen am Dienstagnachmittag nach al-Semaans Begräbnis, Banken in Brand zu stecken. Die Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Soldaten dauerten bis in die frühen Morgenstunden des Mittwoch an.

Im südlichen Sidon wurde eine Filiale der Zentralbank mit mindestens einem halben Dutzend Benzinbomben beschossen, wobei die Menge der Demonstranten jedes Mal jubelte, wenn ein Molotow-Cocktail sein Ziel traf. Auch in Beirut und in der südlichen Stadt Nabatieh wurden Banken in Brand gesteckt. Bei einer Geschäftsbank in Sidon brachen Demonstranten ein und legten Feuer, wobei fröhlich „Happy Birthday“ sangen.

Die Demonstranten sind wütend über den rasanten Kursabsturz des libanesischen Pfunds, das in etwa sechs Monaten um mehr als 50 Prozent gefallen ist. Gegen die Banken gingen die Demonstranten vor, weil strenge Kapitalkontrollen die zuvor üblichen Abhebungen in Fremdwährungen vollständig unterbunden und sogar die Abhebungen für das Libanesische Pfund begrenzt haben.

Die Armut, die Anfang dieses Jahres bereits bei etwa 50 Prozent lag, vergrößerte sich während der landesweiten COVID-19-Sperre, die seit Mitte März in Kraft ist. (…) Die massiven regierungsfeindlichen Proteste, die im Oktober begannen und während der Abriegelung gestoppt wurden, kehren nun noch wütender und verzweifelter zurück.

Banks targeted in Lebanon’s ’night of the Molotov‘

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren