US-Außenminister Pompeo kontert den Hetzer Khamenei

„US-Außenminister Mike Pompeo hat am Sonntag den obersten Führer des Iran, Ali Khamenei, scharf dafür kritisiert, dass dieser in einer Twitter-Meldung Israel bedroht hat. ‚Es ist abartig, dass Khamenei am Vorabend von Tisha Be’Av, einem Feiertag für das jüdische Volk, zu Gewalt gegen den jüdischen Staat aufruft,’ twitterte Pompeo. ‚Khameneis vorgebliche Sorge um das palästinensische Volk ist so groß, dass er unter seiner Terrorherrschaft seit 2008 weniger als 20.000 US-Dollar an Hilfsgütern zur Verfügung gestellt hat, während er gleichzeitig Millionen an die Hamas und andere Terroristen überweist.‘ (…)

‚Für Khamenei besteht ‚Fortschritt’ nicht in Wohlstand für das palästinensische Volk, sondern darin, dass palästinensische Terroristen vom Steinewerfen auf das Schießen von Raketen umgestiegen sind, um noch mehr Juden zu töten‘ fügte der Außenminister hinzu. ‚Das iranische Volk will dies nicht. Es verdient eine Führung, die seiner Größe gerecht wird.‘“ (Omri Nahmias: „Mike Pompeo lashes out at Khamenei, calls concern for Palestinians ‘faux’“)

[Anmerkung der Redaktion: Sie können sich diesen Artikel vorlesen lassen, indem Sie auf das „Play“-Symbol über dem Text klicken. Das ist ein Pilotprojekt, die Software befindet sich in der Testphase. Wir freuen uns über Ihr Feedback an info@mena-watch.com.]

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login