Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

UN-Atombehörde: Iran erzielt Fortschritte bei der Produktion von Uranmetall

Generaldirektor der UN-Atomaufsichtsbehörde Rafael Grossi
Generaldirektor der UN-Atomaufsichtsbehörde Rafael Grossi (© Imago Images / Xinhua)

Da der Iran keinen zivilen Bedarf für Uranmetall hat, wird seine Arbeit als weiterer Schritt bei der Produktion einer Atomwaffe gewertet.

Francois Murphy, Reuters

Trotz westlicher Warnungen, dass diese Tätigkeiten die Gespräche über eine Wiederbelebung des Atomabkommens mit dem Iran gefährden, hat der Iran Fortschritte bei seiner Arbeit mit angereichertem Uranmetall gemacht. Dies meldete die UN-Atomaufsichtsbehörde in einem Bericht an die Mitgliedsstaaten, der am Montag von Reuters eingesehen werde konnte.

„ Am 14. August 2021 verifizierte die Organisation … dass der Iran 257g Uran mit einem Anreicherungsgrad von 20% U-235 in Form von UF4 (Uran-Tetrafluorid) verwendet hat, um 200g Uranmetall mit einem Anreicherungsgrad von 20% U-235 zu produzieren«, schrieb die Internationale Atomenergieorganisation (IAEO) und fügte hinzu, dass dies der dritte Schritt in einem Vier-Stufen-Plan des Iran sei. Der vierte Schritt beinhalte die Herstellung einer Reaktorbrennstoffplatte. (Mehr dazu hier.)

Die Arbeit des Irans an angereichertem Uranmetall hat die drei führenden europäischen Mächte und die Vereinigten Staaten verärgert, da diese Technologie dazu verwendet werden kann, den Kern einer Atombombe herzustellen. Der Iran besteht darauf, dass seine Ziele ausschließlich friedlicher Natur seien, und dass er eine neue Art von Reaktorbrennstoff entwickle.

„Der Iran hat keinen glaubwürdigen Bedarf für die Herstellung von Uranmetall, das jedoch direkt für die Entwicklung von Atomwaffen relevant ist“, sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, in einer Erklärung. „Der Iran sollte seine nukleare Eskalation beenden und zu Verhandlungen über die vollständige Umsetzung des Atomabkommens zurückkehren.“

(Aus dem Artikel IAEA reports Iranian progress on uranium metal despite Western objections“, der bei Reuters erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren