Trump-Plan: Jordanische Staatsbürgerschaft für 1 Million Palästinenser

König Abdullah II. und Donald Trump (Foto: White House)

„Die libanesische Zeitung Al Akhbar berichtet, dass Präsident Donald Trump Jordanien dazu bringen möchte, im Rahmen seines als ‚Deal des Jahrundert‘ bezeichnteten Friedensplans insgesamt einer Million palästinensischer Flüchtlinge die Staatsbürgerschaft zuzugestehen. Auch Ägypten werde Trump dazu auffordern, palästinensischen Flüchtlingen die Staatsbürgerschaft zu gewähren.

Die Verleihung der Staatsbürgerschaft an palästinensische Flüchtlinge in anderen Ländern, könnte für Trump eine Möglichkeit sein, die Gründung eines palästinensischen Staates zu verhindern. Der Bericht verweist darauf, dass eine Konföderation aus drei Staaten eine Option sein könnte, bei der es eine gemeinsame Regierung zwischen Israel, Jordanien und der Palästinensischen Autonomiebehörde für bestimmte und begrenzte Zwecke geben würde. Dem Bericht zufolge hat sich der jordanische König Abdullah II. gegen die Gründung einer gemeinsamen Konföderation ausgesprochen und der ägyptischen Führung erklärt, dass er es vorziehen würde, dass Jordanien weiterhin die Verantwortung für die heiligen Stätten in Jerusalem behält, ‚ohne in die weiteren Angelegenheiten zwischen den Israelis und den Palästinensern einzugreifen.‘

Wenn der Bericht von Al-Akhbar korrekt ist, erhalten Jordanien und Ägypten Wirtschaftshilfen in Höhe von 110 Mrd. USD, wobei noch nicht klar ist, woher dieses Geld kommen wird. Jordanien würde 45 Milliarden Dollar erhalten, der Rest würde nach Ägypten gehen. (…) Die Aufnahme würde schrittweise erfolgen, wobei die größte Zahl der Flüchtlinge, die Jordanien auf einmal aufnehmen müsste, 300.000 betragen würde. Palästinenser aus Gaza, die sich derzeit in Jordanien befinden, würden in dieses Abkommen einbezogen werden. (…) Al Akhbar berichtete, dass Trump beabsichtige, den ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi über die Einzelheiten seines Friedensplans zu informieren. Trump würde auch vorschlagen, dass der Libanon einen Teil seiner palästinensischen Flüchtlinge aufnimmt, wobei die Flüchtlinge auf die Geltendmachung des Rückkehrrecht verzichten, wenn sie die libanesische Staatsbürgerschaft annehmen.

Es gibt die verschiedensten Berichte über den Friedensplan von Trump. Channel 13 News berichtete im Januar, dass der Deal einen palästinensischen Staat mit 85-90% der Westbank und die Teilung von Jerusalem umfassen würde.“ (Yvette J. Deane: „Trump’s peace plan: Grant Jordanian citizenship to a million Palestinian refugees – report“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login