Syrisches Regime setzt geächtete Streumunition ein

„Das Syrische Netzwerk für Menschenrechte (SNHR) erklärte in seinem heute veröffentlichten Bericht, dass es nahezu 457 Angriffe durch Streubomben (cluster bombs), von Seiten des syrischen Regimes und Russlands in Syrien, dokumentiert habe. Vierundzwanzig dieser Angriffe fanden nach dem Sotschi-Abkommen im September 2018 statt. Der Bericht bestätigt, dass das syrische Regime der weltweit schlimmste Täter beim Einsatz von Streumunition ist. (…)

Fadel Abdul Ghany, Vorsitzender von SNHR, fügt hinzu: ‚Die Verwendung von Streumunition durch das syrische Regime und seinen russischen Verbündeten stellt einen schamlosen Verstoß gegen mehrere Regeln des humanitären Völkerrechts dar, da diese Munition nicht zwischen Zivilisten und Kombattanten unterscheidet. Das syrische Regime setzt dieser Art von Munition hauptsächlich in Wohn- und Zivilgebieten ein. Das IKRK und die Vereinten Nationen müssen sich dafür einsetzen, dass Tausende von Syrern, die Opfer des Einsatzes von Streumunition sind, medizinisch und psychologisch unterstützt werden. Insbesondere müssen sie einen Mechanismus finden, der den erneuten Einsatz verhindert.’

In dem Bericht wird auf die SNHR-Datenbank verwiesen, die zahlreiche Berichte über Streumunitionsangriffe der syrisch-russischen Allianz enthält, einschließlich Einzelheiten zu den dokumentierten Vorfällen, wie Datum, Uhrzeit und Ort der Angriffe, die Zahl der Toten und Verletzten, die verwendeten Munitionsarten und der Kontakt mit Augenzeugen und Überlebenden von Angriffen, Die Datenbank stellt ebenfalls eine riesige Sammlung von Fotos und Videos bereit, deren Echtheit wir überprüft und verifiziert haben sowie weitere Beweise: http://sn4hr.org/blog/category/report/special-reports/weapons/cluster-munitions/.“ (Bericht des SNHR: „Nearly 457 attacks by the Syrian and Russian Regimes Using Cluster Munitions were Documented, 24 of them since the Sochi Agreement“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login