Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Saudischer Kleriker: „Corona ist Hinweis auf das Jüngste Gericht“

Die angeblich von Mohammed gegründete Quba-Moschee in Medina
Die angeblich von Mohammed gegründete Quba-Moschee in Medina (imago images / ZUMA Press)

Der Imam der Quba-Moschee in Medina glaubt, dass der aktuelle globale Coronavirus-Ausbruch die Welt dem Ende der Zeit näher bringt.

The New Arab

Ein saudischer Kleriker sagte das neuartige Coronavirus sei ein Zeichen des Jüngsten Gerichts.

Scheich Saleh Al-Maghamsi bezog sich in einem Fernsehinterview über die Pandemie auf einen Hadith, eine Erzählung, die dem Propheten Mohammed zugeschrieben wird, und in der er von einem „kalten Wind aus dem Jemen spricht, der die Seele der Gläubigen einfängt“. „Früher fragten wir immer, wie der Wind die Seele der Gläubigen einfangen kann, aber jetzt sehen wir, wie sich das Virus ungehindert über die Welt verbreitet hat, um der Menschheit ihre Ohnmacht und Schwäche zu zeigen“, fuhr al-Maghamsi fort.

Aus historischen islamischen Erzählungen und Büchern wurde eine Reihe an Zeichen abgeleitet, die das Ende der Zeit und den Beginn des Jüngsten Gerichts bedeuten sollen. Zu diesen Zeichen gehören die Spaltung des Mondes, die muslimische Eroberung von Jerusalem und Konstantinopel, das Erscheinen von betrügerischen Propheten, Führer, die beim Bau hoher Gebäude miteinander konkurrieren, und eine Zunahme von Erdbeben.

Iranian, Saudi clerics believe coronavirus outbreak signals the ’near end of time‘

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren