Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Palästinenser: Auf Englisch werden die Terrorrenten abgeschafft, auf Arabisch nicht

Der Direktor der PLO-Kommission für Gefangenenangelegenheiten Qadri Abu Bakr
Der Direktor der PLO-Kommission für Gefangenenangelegenheiten Qadri Abu Bakr (Quelle: Palestinian Media Watch)

Während der PLO-Funktionär Qadri Abu Bakr der New York Times erzählt, die Autonomiebehörde wolle die Gehälter an Terroristen abschaffen, versichert er auf Arabisch das Gegenteil.

Der Direktor der PLO-Kommission für Gefangenenangelegenheiten, Qadri Abu Bakr, teilte der New York Times am 21. November mit, dass die Palästinensische Autonomiebehörde ihre Politik der Belohnung von Terroristen mit Gehältern – die mit der Dauer ihrer Haftstrafe, also mit der Schwere das Anschlags, steigen – ändern wolle. Stattdessen werde sie zukünftig Geld auf der Grundlage der Bedürfnisse der Familie jedes einzelnen Terroristen bereitstellen, so der Beamte der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA).

Palestinian Media Watch (PMW) berichtete jedoch am Sonntag, dass derselbe Qadri Abu Bakr, zwei Tage zuvor in der britischen Publikation Al-Araby Al-Jadeed auf Arabisch die gegenteilige Äußerungen getätigt hatte. Dort versicherte er, dass die Praxis der Zahlung von Gehältern an inhaftierte und freigelassene Terroristen sowie an die Familien von „Märtyrern“ – also Terroristen, die bei ihren Taten umkommen oder getötet werden – ungeachtet des Drucks von außen unvermindert weitergehen werde.

Laut PMW wurde am 19. November auf der Facebook-Seite der Fatah eine ähnliche Botschaft über die „Pay for Slay“-Politik [„Bezahlung für Mord“-Politik] der PA verbreitet: die Gehälter an Terroristenfamilien seien „nicht verhandelbar“, hieß es dort.

Werbung

(Der Artikel „Palestinian official says salaries for terrorists will continue; gives opposite message to US media“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren