Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Israels Verteidigungsminister: Abbas soll für friedlichen Ramadan sorgen

Israels Verteidigungsminister Benny Gantz
Israels Verteidigungsminister Benny Gantz (Quelle: JNS)

Benny Gantz wünschte den Palästinenser einen gesegneten Fastenmonat, betonte aber zugleich, dass Israel alles unternehmen werde, um sich gegen Terror zu schützen.

In einem Telefongespräch mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, bedankte sich Israels Verteidigungsminister Benny Gantz am Dienstag für dessen Verurteilung des Terroranschlags in Bnei Brak und wünschte ihm und den Palästinensern einen »gesegneten Monat« Ramadan.

Zugleich betonte Gantz, dass die islamischen Feiertage »ein Monat des Friedens« sein sollten und kein »von Terror geprägter Monat« sein dürften, wie es in der Vergangenheit oft der Fall war. Gantz fügte hinzu, Israel werde auch in Zukunft alle notwendigen Maßnahmen treffen, um Terroranschläge zu verhindern und seine Bevölkerung zu schützen.

Generalmajor Ghasan Alyan, der Chef der israelischen Einheit für Koordination der Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT), hat Berichten zufolge ebenfalls an Gantz’ Telefongespräch mit Abbas teilgenommen. Zuvor hatte Israels Generalstabschef Avi Kochavi vor einer langen Terrorwelle gewarnt und darauf hingewiesen, die Sicherheitskräfte hätten binnen einer Woche zehn Anschläge verhindert.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren