Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Erweiterte Suche

Emmy Award für israelischen Spionagethriller „Tehran“

Die Crew von "Tehran" bei der Emmy-Verleihung in New York
Die Crew von "Tehran" bei der Emmy-Verleihung in New York (© Imago Images / UPI Photo)

„‚Tehran‘ ist nicht nur eine Spionageserie; es geht auch darum, den Menschen hinter dem Feind zu verstehen“, so die Produzentin Dana Eden in ihrer Dankesrede bei den Emmy Awards.

Dudi Caspi

Der israelische Spionagethriller „Tehran“ wurde am Montag mit dem International Emmy Award 2021 in der Kategorie „Beste Dramaserie“ ausgezeichnet.

„Tehran“ wurde vom öffentlich-rechtlichen israelischen Sender Kan produziert und weltweit von Apple TV+ übernommen. Die Serie handelt von einer Mossad-Agentin, die undercover in den Iran reist, um einen Luftangriff der Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) auf einen iranischen Atomreaktor vorzubereiten – und sich dabei unerwartet in einen Iraner verliebt.

Werbung

Die Serien konkurrierte mit Indiens „Araya“, Chiles „El Presidente“ und dem britischen „There She Goes“.

„‚Tehran‘“ ist nicht nur eine Spionageserie; es geht auch darum, den Menschen hinter seinem Feind zu verstehen“, sagte die ausführende Produzentin Dana Eden in ihrer Dankesrede. Die Darsteller und die Crew, so Eden,

„arbeiten mit iranischen Schauspielern aus der ganzen Welt zusammen, mit iranischen Flüchtlingen, die gerade vor dem derzeitigen Regime geflohen sind. Wir arbeiten als Gemeinschaftschaftsproduktion, mit Liebe, und wir haben herausgefunden, dass wir viel gemeinsam haben.

Ich denke, das gibt viel Hoffnung für die Zukunft, und ich hoffe, dass wir zusammenkommen können, die Iraner und Israelis, in Jerusalem und in Teheran, als Freunde und nicht als Feinde.“

In der Serie, die sowohl innerhalb als auch außerhalb Israels von der Kritik gelobt wurde, spielt Niv Sultan, die die Mossad-Agentin Tamar verkörpert, zusammen mit Navid Negahban, Menashe Noy und Shaun Toub in den Hauptrollen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Moshe Zonder, Maor Kohn und Dana Eden geschrieben und entwickelt. Zonder war auch als Drehbuchautor an der von der Kritik hochgelobte Netflix-Serie „Fauda“ beteiligt

Wie Apple TV+ im Januar bekannt gab, wird es eine zweite Staffel von „Teheran« geben. Diese wird derzeit in Athen gedreht, wo die für den Oscar nominierte Schauspielerin Glenn Close zum Filmteam gestoßen ist.

Die erste Staffel begann am 22. Juni 2020 in Israel und wurde ab dem 25. September international ausgestrahlt.

(Der ArtikelIsraeli spy thriller ‘Tehran’ wins International Emmy for best drama series“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren