Israelische Oppositionsführer: Scharfe Drohungen gegen die Hamas

Benny Gantz und Yair Lapid, Anführer des Bündnisses Blau-Weiß. (MathKnight/CC BY-SA 4.0)

„Benny Gantz, der Anführer des Bündnisses Blau-Weiß, versprach, der Hamas gegenüber stärker aufzutreten als Premier Benjamin Netanyahu. ‚Wir werden nicht zulassen, dass unsere Abschreckungspolitik geschwächt wird und weiter Raketenangriffe auf uns verübt werden‘, sagte Gantz. ‚Sollten wir ein weiteres Mal angegriffen werden, werde ich sicherstellen, dass es das letzte Mal ist. Wir werden keine Vereinbarungen mit der Hamas treffen. Wir werden die Hamas militärisch besiegen.‘

Gantz machte diese Bemerkungen im Zuge einer Reise in die Grenzregion zum Gazastreifen, die er am Dienstag mit den Blau-Weiß-Kandidaten Yair Lapid, Moshe Ya’alon und Gabi Ashkenazi unternahm. Gantz drohte ebenfalls damit, die gezielten Angriffe auf Hamas-Führer wieder aufzunehmen.

‚Wenn sie nicht für völlige Ruhe sorgen und unsere Jungs (die entführte Soldaten Oron Shaul und Hadar Goldin) nicht übergeben, werden wir eine großangelegte Operation starten,‘ sagte er. ‚Die IDF verfügen über die nötigen Kapazitäten – und wir werden den Mut haben, sie auch einzusetzen.‘

Lapid, ein Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung, sagte: ‚Die Öffentlichkeit muss entscheiden, welches Sicherheitskabinett sie das nächste Mal haben möchte, wenn 700 Raketen aus Gaza nach Sderot abgefeuert werden – [uns] oder niemanden, da Netanjahu jedes Mal verschwindet, wenn sie aus Gaza auf uns schießen.‘

Er fügte hinzu, dass der Zweck ihres Besuchs darin bestünde, der Hamas eine Nachricht zu senden: ‚Wenn sie das nächste Mal Raketen auf israelische Bürger abfeuern, werden die Anführer der Hamas nicht mehr Koffer mit Millionen von Dollar, sondern eine gezielte Rakete in ihr Haus bekommen.‘“ (Gil Hoffman: „Benny Gantz threatens war against Hamas during tour of Gaza border“)


[Anmerkung der Redaktion: Sie können sich diesen Artikel vorlesen lassen, indem Sie auf das „Play“-Symbol über dem Text klicken. Das ist ein Pilotprojekt, die Software befindet sich in der Testphase. Wir freuen uns über Ihr Feedback an info@mena-watch.com.]

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login