Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Bagdad: IS-Selbstmordanschlag auf Markt

Selbstmordattentäter des Islamischen Staates zündete Sprengstoffweste auf Markt in Bagdad
Selbstmordattentäter des Islamischen Staates zündete Sprengstoffweste auf Markt in Bagdad (© Imago Images / Xinhua)

Die sunnitische Terrororganisation Islamischer Staat bekannte sich zu dem Anschlag in einem schiitischen Viertel von Bagdad, bei dem mindestens 35 Menschen getötet wurden.

The Guardian

Wie Sicherheitskräfte und Krankenhausmitarbeiter mitteilten, hat ein Selbstmordattentäter am Montag, dem Vorabend des Eid al-Adha-Festes, auf einem überfüllten Markt im Bagdader Stadtteil Sadr City mindestens 35 Menschen getötet und mehr als 60 verwundet.

Der Islamische Staat bekannte sich zu dem Anschlag, wie seine Nachrichtenagentur Nasheer auf Telegram mitteilte. Nasheer erklärte, ein IS-Kämpfer habe seine Sprengstoffweste in der Menge gezündet. Die Quellen in den Krankenhäusern sagten, die Zahl der Todesopfer könnte noch weiter steigen, da einige der Verwundeten in kritischem Zustand seien.

Iraks Premierminister Mustafa al-Kadhimi hielt eine dringende Sitzung mit hochrangigen Sicherheitskommandanten, um den Angriff zu diskutieren, teilte das Büro des Ministerpräsidenten in einer kurzen Erklärung mit. Präsident Barham Salih postete einen Tweet mit den Worten: „Mit einem schrecklichen Verbrechen zielen sie auf Zivilisten in Sadr City am Vorabend des Eid … Wir werden nicht ruhen, bis der Terrorismus an seinen Wurzeln abgeschnitten ist.“

Werbung

Im April bekannte sich die sunnitisch-muslimische militante Gruppe Islamischer Staat zu einem Autobombenanschlag auf einen Markt in Sadr City, dem wichtigsten schiitischen Viertel Bagdads. Bei dem Anschlag wurden vier Menschen getötet und 20 verwundet.

Der Islamische Staat übernahm auch die Verantwortung für einen Bombenanschlag im Januar, bei dem mehr als 30 Menschen auf dem überfüllten Markt am Tayaran-Platz im Zentrum Bagdads getötet wurden – der erste große Selbstmordanschlag im Irak seit drei Jahren.

Große Bombenanschläge waren in der irakischen Hauptstadt früher fast an der Tagesordnung, sind aber zurückgegangen, seit die Invasion des Islamischen Staates im Norden und Westen des Irak 2017 zurückgeschlagen wurde.

(Aus dem Artikel „Baghdad suicide bombing: dozens killed, scores injured in blast at packed Iraq market“, der um Guardian erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren