Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Präsident Biden: USA werden auf iranische Angriffe antworten

US-Präsident Joe Biden auf einer Pressekonferenz beim G20-Gipfel in Rom. (© imago images/NurPhoto)
US-Präsident Joe Biden auf einer Pressekonferenz beim G20-Gipfel in Rom. (© imago images/NurPhoto)

Wenige Tage nach einem Drohnenangriff auf einen US-Stützpunkt an der syrisch-iranischen Grenze warnt US-Präsident Biden den Iran.

AP, The Times of Israel

US-Präsident Joe Biden sagte am Sonntag, dass die Vereinigten Staaten auf Aktionen des Irans gegen die Interessen Washingtons, einschließlich der jüngsten Drohnenangriffe, reagieren werden.

„Was die Frage betrifft, wie wir auf ihre Aktionen gegen die Interessen der USA reagieren werden, ob es sich nun um Drohnenangriffe oder etwas anderes handelt: wir werden antworten“, sagte Biden auf einer Pressekonferenz nach dem G20-Gipfel in Rom. „Wir werden weiterhin darauf reagieren“, fügte er hinzu.

Bidens Erklärung erfolgte, nachdem amerikanische Beamte den Iran für einen Drohnenangriff auf einen abgelegenen US-Außenposten in Syrien verantwortlich gemacht hatten. Beamte sagten am Montag, dass die USA glauben, dass der Iran den Angriff finanziert und unterstützt hat, dass die Drohnen aber nicht vom Iran aus gestartet wurden. Bei dem Anschlag am 20. Oktober wurden weder Menschen getötet noch verletzt. (…)

Werbung

Die Truppen der USA und der von ihnen geführten Koalition sind in al-Tanf stationiert, um syrische Kräfte für Patrouillen zur Bekämpfung der Dschihadisten des Islamischen Staates auszubilden. Der Stützpunkt liegt auch an einer Straße, die eine wichtige Verbindung für die vom Iran unterstützten Kräfte von Teheran bis in den Südlibanon und nach Israel darstellt. (…)

Der Angriff auf al-Tanf fiel in eine Zeit zunehmender Spannungen mit dem Iran. Die Regierung Biden erklärte diese Woche, dass die internationalen diplomatischen Bemühungen, den Iran wieder in Verhandlungen zu bringen, um zu einem Atomabkommen von 2015 zurückzukehren, an einem „kritischen Punkt“ angelangt seien und dass die Geduld am Ende gehe. Aber Washington ist auch bestrebt, den Iran zurück an den Verhandlungstisch zu bringen.

(Aus dem Artikel „Biden warns US will respond to Iranian actions, including drone attacks“, der von der Times of Israel veröffentlicht wurde. Übersetzung von Florian Markl.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren