Erweiterte Suche

Beirut: Jetzt kommen die Verschwörungstheorien

Nach der Katastrophe in Beirut kursieren Verschwörungstheorien. (imago images/ZUMA Wire)
Nach der Katastrophe in Beirut kursieren Verschwörungstheorien. (imago images/ZUMA Wire)

Eine Atombombenexplosion in Beirut? Eine Rakete? Ein Flugzeug? Wieder einmal haben Verschwörungstheorien Hochsaison.

Nick Waters, bellingcat

In den Tagen nach jeder Katastrophe ist es unvermeidlich, dass in sozialen Netzwerken und durch Mundpropaganda Gerüchte und Fehlinformationen verbreitet werden. Dies scheint ein universelles menschliches Verhalten zu sein. Bei der Katastrophe in Beirut ist es nicht anders. In den drei Tagen seit der Explosion haben wir zahlreiche Beispiele für irreführende oder gefälschte Informationen und Videos gesehen, die versuchen, den Menschen falsche Geschichten weiszumachen. (…)

Eine der frühesten Behauptungen über diese Explosion war, dass es sich um eine nukleare Detonation gehandelt habe. (…) Diese Behauptungen sind jedoch leicht als falsch zu erkennen. Mehrere Nuklearexperten wiesen darauf hin, dass die Explosion keine der charakteristischen Merkmale einer nuklearen Explosion aufwies, wie etwa einen blendenden Lichtblitz und einen thermischen Impuls. Kurz gesagt, nichts an dem Vorfall in Beirut deutet darauf hin, dass es sich um eine Atombombenexplosion handelte.

Es sind mehrere Videos online erschienen, die angeblich zeigen, dass das Lagerhaus von einer Rakete getroffen wurde. Keines von ihnen zeigt dies tatsächlich: Alle sind entweder absichtliche Fälschungen oder zeigen einfach Vögel, die über das Blickfeld der Kamera flogen.

Im krassesten Beispiel hat jemand eine Cartoon-Rakete in ein echtes Video der Explosion geschnitten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Youtube

Wenn es so betrachtet wird, wie es ist, insbesondere auf dem Bildschirm eines Mobiltelefons, ist es möglich, diesem Video Glauben zu schenken. Wenn das Video jedoch Bild für Bild betrachtet wird, kommt die Wahrheit ans Licht: Die „Rakete“ ist ein überlagertes Cartoon-Projektil, das zwei Bilder lang präsent ist, bevor es unerklärlicherweise verschwindet. (…)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Youtube


Einige Leute berichteten, dass sie einige Sekunden vor einer der kleineren Explosionen ein Geräusch hörten, das einem tief fliegenden Jet ähnelt. Als Beweis dafür wurde das untenstehende Video angeführt, in dem bei Minute 1.40 ein Dröhnen zu hören ist, das ähnlich wie ein Düsentriebwerk klingt. Einer der Filmer kommentiert dies und fragt: „Was ist das für ein Geräusch?“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Youtube

In den Aufnahmen von dem Ereignis, die aus den verschiedensten Winkeln und Entfernungen gemachten wurden, waren jedoch keine Jets zu sehen. Zudem ist auf keiner dieser Aufnahmen ein Projektil zu sehen, das das Lagerhaus trifft. (…) Die Art und die Entwicklung des Brandes im Lagerhaus scheinen eine wahrscheinliche Erklärung [für das Geräusch] zu liefern: Dessen Intensität nahm so zu, dass er kurz vor einer der kleineren Explosionen ein tosendes Geräusch erzeugte.

(Der Artikel von Nick Waters ist auf der Open-Intelligence-Seite bellingcat erschienen. Übersetzung der Auszüge von Florian Markl.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir reden Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!