Faktencheck: Ist in Syrien Krieg wegen einer Pipeline?

flying_over_the_trans-arabian_pipeline„Eine Theorie zum Krieg in Syrien lautet, Assad habe eine Gaspipeline von Katar über Syrien in die Türkei abgelehnt – und deshalb hätten die USA und ihre Verbündeten beschlossen, Assad zu stürzen. Die Theorie ist sehr populär, aber falsch. Unser Faktencheck zeigt, warum. 

Der Syrienkrieg ist äußerst kompliziert. Die Wurzeln des Konflikts liegen tief – und es gibt viele Staaten, die Verantwortung für diesen grauenhaften, bald sechs Jahre dauernden Krieg tragen. Entsprechend suchen viele Menschen nach einfachen Antworten, die das kaum fassbare Grauen rationalisieren – und es idealerweise in ein ihnen vertrautes Deutungsmuster einbetten.“ (Beitrag auf adopt a revolution: „Faktencheck: Ist in Syrien Krieg wegen einer Pipeline?“)

 

Ein Gedanke zu „Faktencheck: Ist in Syrien Krieg wegen einer Pipeline?

  1. Rudolf Dietze

    Es wird von allem ein wenig sein. „Die stillen Amerikaner“, Russen, Chinesen, Europäer und und und sind als Einzelne und NGOs weltweit gut unterwegs und nehmen Einfluss. Das Assad von seinem Volk gefürchtet und von einigen auch geliebt wird, wissen wir schon lange. Syrien steht am Scheideweg, weiter wie bisher mit Assad, eine richtige Demokratie, ein islamistischer Staat wie der Iran oder Bürgerkrieg bis … . In dem Artikel fehlt noch die Türkei in der der Gedanke an das osmanische Reich neu aufflackert. Das Interesse ist also vielfältig, um Syrien zu schlachten. Die Frage ist, wie bekommen wir Assad weg und trotzdem ein stabiles Syrien? Wer wäre nach Assad von allen anerkannt?

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login