„Ich werde die Juden erstechen und überfahren“: Erziehung zum Hass mit unserem Steuergeld

Warum machen sich junge Palästinenser auf den Weg, um bei de-facto-Selbstmordattentaten Juden zu ermorden? Während man diese Frage oftmals mit dem Verweis auf israelische Siedlungen oder die Besatzung des Westjordanlandes beantwortet, führen Interviews mit palästinensischen Schülern etwas anderes vor Augen: Sie werden systematisch zum Hass auf Juden und Israel erzogen – nicht zuletzt in den Schulen, die durch UNWRA, das „Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina“, betrieben werden. Zig Millionen Dollar an internationaler Unterstützung wandern so direkt in die Erziehung zum Hass, die im folgenden Beitrag vom Center for Near East Policy Research dokumentiert wird:

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login