Jordanien: Kinderehen unter syrischen Flüchtlingen haben sich verdoppelt

„Gerade veröffentlichten Angaben der jordanischen Justiz zufolge hat sich die Zahl der Kinderehen unter Syrern in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt. Krieg, Armut und wirtschaftliche Instabilität haben im gesamten Nahen Osten zur Zunahme der Eheschließungen von Minderjährigen geführt. Im Jahr 2014 involvierten 15 Prozent der syrischen Eheschließungen minderjährige Frauen. Inzwischen liegt der Anteil den neuen Zahlen der jordanischen Justiz zufolge bei 36 Prozent.

Für syrische Mädchen in den Flüchtlingsbevölkerungen in Jordanien, dem Libanon, dem Irak und der Türkei ist die Kinderehe ein zunehmendes Problem. In manchen Gegenden werden 41 Prozent der Eheschließungen mit minderjährigen Frauen vollzogen. Für syrische Familien stellt die Verheiratung ihrer Töchter eine verzweifelte Reaktion auf ihre Lebensbedingungen dar. Eltern tun sich schwer, ihre Kinder zu versorgen, und fürchten um ihre Sicherheit, insbesondere angesichts der zunehmenden sexuellen Gewalt gegen Mädchen.“ (Bericht auf Middle East Monitor: „Child marriage doubles amongst Syria refugees in Jordan“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login