Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Israel plant Nichtangriffspakt mit Golfstaaten

Angesichts der gemeinsamen Bedrohungen durch den Iran sollen der jüdische Staat und die arabischen Golfstaaten in New York über eine weitere Annäherung diskutiert haben.

Israel plant Nichtangriffspakt mit Golfstaaten
Israels Verteitdigungminister Israel Katz (Quelle: Screenshot)

„Israel verhandelt, Berichten zufolge, mit mehreren Golfstaaten über einen ‚Nichtangriffspakt’, da sie sich alle gemeinsam einem zunehmend erstarkenden Iran gegenübersehen. Der Deal, den Channel 12 News als potenziell ‚historisch‘ bezeichnete, soll darauf abzielen, den Konfliktzustand zwischen den Golfstaaten und Israel zu beenden. Berichten zufolge sind freundschaftliche Beziehungen, die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen und das Vermeiden von Krieg und Aufhetzung gegeneinander darin vorgesehen.

Im Vorfeld der israelischen Initiative traf sich Außenminister Israel Katz letzten Monat am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit mehreren Außenministern aus den arabischen Golfstaaten, berichtete Channel 12-Nachrichten am Samstagabend. (…) Katz, der die Bemühungen mit Unterstützung von Premierminister Benjamin Netanyahu anführt, stimmte mit seinen Gesprächspartnern vom arabischen Golf während ‚einer Reihe von Treffen‘ in New York der Einrichtung von Arbeitsteams zu, um den Abschluss des Nichtangriffspakts voranzutreiben, führte der TV-Bericht an.

Berichten zufolge präsentierte Katz seinen Kollegen aus dem Golf einen Textentwurf des geplanten Pakts, der vom israelischen Außenministerium ausgearbeitet wurde. Darin wird die Möglichkeit hervorgehoben, die gemeinsamen Interessen im Kontext der Bedrohung durch den Iran voranzubringen. Der Pakt soll in Übereinstimmung mit den Grundsätzen des internationalen Rechts ausgearbeitet werden.“ (Raphael Ahren, Times of Israel: „Israel and Gulf states working on ‘historic pact’ to end conflict between them“)

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren