Iran nimmt weiteren Doppelstaatsbürger als Geisel für Verhandlungen

 

Quelle: Iran Focus

„Am 11. August wurde mein Freund Kameel Ahmady, ein angesehener Anthropologe und doppelter Staatsbürger aus dem Iran und Großbritannien, von iranischen Behörden festgenommen, die ihn ohne Anklage in das berüchtigte Evin-Gefängnis einlieferten. Abgesehen von den ersten Nachrichten über die Verhaftung ist der Mangel an Berichterstattung, Analyse und Empörung in den Medien beängstigend. Da die britische Regierung noch keine formelle Erklärung abgegeben hatte, warnte man mich davor, öffentlich etwas zu sagen, was mögliche geheime Verhandlungen zwischen dem Iran und Großbritannien für seine Freilassung stören könnte.

Verzeihen Sie mir, aber ich kann nicht schweigen. Angesichts der schlechten Bilanz der Tory-Regierung und der unberechenbaren Diplomatie bei der Freilassung mehrerer anderer britischer Gefangener, die im Iran festgehalten wurden, verzweifle ich. Um einmal den Slogan aus einer anderen Kampagne und aus einer anderen Zeit zu entlehnen: ‚Stille = Tod‘.

Durch meine Arbeit als Dokumentarjournalist und Kulturwissenschaftler lernte ich Kameel vor vielen Jahre kennen. Wir waren die einzigen männlichen Wissenschaftler, die die weibliche Genitalverstümmelungen (FGM) außerhalb Afrikas erforschten und Filme darüber produzierten. Kameel konzentriert sich auf den Iran, während ich andere Teile der Welt dokumentierte. Das Vereinigte Königreich behauptet, einer der wichtigsten Advokaten gegen FGM zu sein. Doch hier ist ein wichtiger britischer Experte zu diesem Thema, der entführt wurde, und kein einziges Wort ist von Whitehall zu vernehmen.

Ich habe mich an Jasmin Ramsey gewandt, den Kommunikationsdirektor des iranischen Menschenrechtszentrums. Er fasst seine Situation kurz zusammen: ‚Warum wurde Kameel Ahmady verhaftet? Mehr als eine Woche nach seiner Inhaftierung haben die Behörden es abgelehnt, seiner Frau Informationen über seinen Fall zu geben. Was wir wissen ist, dass er sich dazu entschlossen hatte, im Iran zu bleiben um rechtmäßige wissenschaftliche Forschung zu betreiben, zu einer Zeit, in der Sicherheitsbehörden Forscher und Menschen mit doppelter Staatsangehörigkeit festgehalten werden, um sie zum Schweigen zu bringen und sie als Druckmittel für die Verhandlungen des Iran mit anderen Staaten zu nutzen.’“ (John Chua, Independent: „My British friend was imprisoned in Iran after the UK government seized their oil tanker. Now they won’t let him go“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login