Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Irak: neuer Schauplatz des iranisch-israelischen Krieges?

Der Iran könnte seinen wachsenden Einfluss im Irak dazu verwenden, das Land zu einem Sprungbrett für Angriffe auf Israel zu machen.

Dan Williams, Iranians Global Network

„Der Iran könnte seinen wachsenden Einfluss im Irak dazu verwenden, das Land zu einem Sprungbrett für Angriffe auf Israels zu machen, warnte am Montag der Chef des israelischen Militärgeheimdienstes. Israel betrachtet den zunehmenden Einfluss des Iran in der Region als eine zunehmende Bedrohung. Im vom Bürgerkrieg verwüsteten Syrien hat es etliche Luftschläge gegen Ziele unternommen, bei denen es sich mutmaßlich um militärische Einrichtungen und Waffenlager iranischer Truppen handelte, die das syrische Regime unterstützen.

Der Irak, der keine gemeinsame Grenze mit Israel hat, ist formal ein Feindstaat, stellte zuletzt aber im Golfkrieg 1991 eine ernste Bedrohung dar. Seit der von den USA geführten Invasion, mit der im Jahre 2003 der sunnitische Diktator Saddam Hussein gestürzt wurde, befürchtet Israel, dass die schiitische Mehrheit im Irak sich zunehmend am Iran orientieren könnte. ‚Der Irak kommt zunehmend unter Einfluss der (für geheime Auslandsoperationen zuständigen iranischen) Quds-Einheit und des Iran‘, sagte Militärgeheimdienstchef Generalmajor Tamir Hayman im Rahmen einer Konferenz in Tel Aviv. Vor dem Hintergrund des Rückzugs der Vereinten Staaten aus Region unter Präsident Trump könnte den Iranern ‚der Irak als Einsatzgebiet dienen, in dem sie sich verschanzen können, um ihn, ähnlich wie sie es in Syrien getan haben, als Aufmarschgebiet einer Truppe zu nutzen, die den Staat Israel bedrohen könnte‘, so Hayman. (…)

Unter Verweis auf iranische, irakische und westliche Quellen berichtete Reuters im August, dass der Iran ballistische Raketen an schiitische Alliierte im Irak transferiert hat. Bagdad hat diese Berichte zurückgewiesen. In der Woche darauf erklärte Israel, dass es solche Ziele im Irak angreifen könnte, was praktisch eine Ausweitung der Kampagne bedeuten würde, die bislang auf Syrien fokussiert war.“

(Dan Williams: „Israeli general sees possible threat from Iraq as Iran’s clout grows“)

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren