Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Französischer Diplomat schmuggelt Waffen nach Gaza

„Ein beim französischen Konsulat in Jerusalem Französischer Diplomat schmuggelt Waffen nach Gazabeschäftigter französischer Staatsbürger wurde am Montag in Israel angeklagt. Er soll dutzende Waffen vom Gazastreifen ins Westjordanland geschmuggelt haben. Dem israelischen Inlandsgeheimdienst Schin Bet zufolge sei Romain Franck, ein 23jähriger französischer Staatsbürger, an einem palästinensischen Schmuggelring beteiligt gewesen und habe das ihm zugeteilte Fahrzeug des Konsulats, das nur oberflächlichen Sicherheitskontrollen unterliegt, benutzt, um Waffen über die schwer gesicherte Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen zu transportieren. Franck wurde gemeinsam mit den Palästinensern Moufak al-Ajluni und Mohammed Katout einem Gericht im südisraelischen Beerscheba vorgeführt.

Franck wurde am Montag angeklagt, nachdem eine anlässlich seiner Verhaftung am 15. Februar erlassene Nachrichtensperre aufgehoben worden war. Er bleibt zunächst bis 28. März in Untersuchungshaft. Insgesamt sind in dem Fall neun Personen verhaftet worden: außer Franck noch ein palästinensischer Wachmann des Konsulats aus Ostjerusalem und sieben weitere Verdächtige. Durch einen Dolmetscher bestätigte Franck seine Identität vor Gericht. Zwei französische Diplomaten waren zugegen, um die Verhandlung zu beobachten.

Schin Bet zufolge habe Franck die ihm zur Last gelegten Taten gestanden. Er habe allein und um des Geldes wegen gehandelt, nicht weil er den palästinensischen Terrorismus aus ideologischen Gründen befürworte. Seine Vorgesetzten hätten über sein Verhalten nicht bescheid gewusst. Franck soll einen Diplomatenwagen genutzt haben, um im Laufe der vergangenen Monate bei fünf verschiedenen Gelegenheiten insgesamt 70 Handfeuerwaffen und zwei Sturmgewehre zu transportieren. Die ersten Waffen habe er um den 21. Dezember herum geschmuggelt, die letzten um den 12. Februar herum, so die Anklage. Ihm seien für den Schmuggel $7600 gezahlt worden. Angeklagt wurde er des Waffenbesitzes, Waffenhandels, Betrugs und der kriminellen Verschwörung.“ (Middle East Eye: French consulate worker charged over Gaza-West Bank ‚arms smuggling‘)

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren