Ex-Premier des Irak: Zionistische Juden wollen die Gesellschaft stürzen

„Der ehemalige irakische Ministerpräsident Nouri Al-Maliki sagte am 12. Februar 2019 bei einem Treffen mit Pädagogen, das auf Afaq TV (Irak) ausgestrahlt wurde, dass die irakische Gesellschaft sich ‚einem gefährlichen Angriff‘ gegenüber sehe. Dieser würde in Form von moralischer Verderbtheit, vor allem in den Universitäten und anderen Stätten sein Unwesen treiben. Er sagte auch, dass dies das Ergebnis einer Verschwörung von Seiten der zionistischen Juden sei und dass sie ISIS, Terrorismus und Sektierertum in den Irak gebracht hätten, um die Gesellschaft zu stürzen. Hierzu die folgenden Auszüge:

Nouri Al-Maliki: Lassen Sie mich ehrlich zu Ihnen sein: Unsere irakische Gesellschaft sieht sich einem gefährlichen Angriff ausgesetzt. Wir wissen von Vorfällen die in Zusammenhang mit moralischer Verderbtheit an den Universitäten und anderswo geschehen. Anstatt Schulen für unsere zukünftigen Anführer zu sein, wurden sie zu Agenturen der Zerstörung. Dies ist das Ergebnis von Verschwörungen… Die zionistischen Juden lenken diejenigen, die die irakische Gesellschaft untergraben wollen. (…) Sie bemühen sich alles zu zerstören, was wir im Irak erreicht haben. Als sie bemerkten, dass wir uns den Tiefpunkt überwunden hatten, brachten sie uns ISIS, die Terroristen und die Sektierer.“ (Bericht auf MEMRI: „Former Iraqi PM Nouri Al-Maliki: The Zionist Jews Brought Us ISIS, Terrorism, Sectarianism, Depravity in Universities“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login