Verurteilter türkischer Journalist: Merkels Verhalten eine „Enttäuschung für alle demokratischen Kräfte“

„Der türkische Journalist Can Dündar wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, zu spät und unzureichend auf die aktuellen Entwicklungen in der Türkei reagiert zu haben. Ihr Verhalten sei ‚eine Enttäuschung für alle demokratischen Kräfte in der Türkei‘, sagte er im Deutschlandfunk.

Auf ihrer Sommerpressekonferenz am Donnerstag hatte Merkel gesagt, sie sei betroffen und besorgt über das, was derzeit in der Türkei passiere. Für Dündar ist das zu wenig: ‚Es ist etwas spät, besorgt zu sein‘, sagte der Journalist, der in der Türkei wegen seiner kritischen Berichterstattung zu knapp sechs Jahren Haft verurteilt wurde. Es sei wichtig, dass die Kanzlerin ihre Verantwortung bald anerkennen werde. Denn: ‚Sie war eine der größten Unterstützerinnen von Erdogans Regierung.‘“

(Can Dündar: Es ist etwas spät, besorgt zu sein“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login