Türkei: Umfragen sagen Kopf-an-Kopf-Rennen voraus

„Jüngsten Umfragen zufolge zeichnet sich bei der am 16. April in der Türkei stattfindenden Volksabstimmung, die darüber entscheiden soll, ob Präsident Recep Tayyip Erdogan bis 2029 im Amt bleiben kann, ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Das anerkannte Umfrageinstitut Gezici Research berichtete, dass das ‚Nein’-Lager im Januar bei 58% stand und das ‚Ja’-Lager bei 42. Als am Montag die vorzeitige Stimmabgabe begann, gaben dagegen nur noch 51% an, mit ‚Nein’ stimmen zu wollen. Das Institut erläuterte, dass diese Verschiebung zum Teil daher rührt, dass 45% der jüngeren (18- bis 27jährigen) Wähler nicht zu wählen beabsichtigen.

Der Nachrichtensender T24 berichtete, dass von 28 in der jüngeren Zeit veröffentlichten Umfragen 12 eine Mehrheit für ‚Nein’ und 8 eine Mehrheit für ‚Ja’ voraussagten. Dieser Befund gibt der regierenden AKP Erdogans Grund zur Hoffnung. Der Direktor des anerkannten Umfrageinstituts Konda Bekir Agirdir sagte der Zeitung Hurriyet am Montag, es werde ein ‚Kopf-an-Kopf-Rennen’ geben.“ (Bethan McKernan: „New poll suggests Turkish President Erdogan will lose referendum on executive powers by knife edge“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login