IS übernimmt Verantwortung für Raketenangriff auf Israel

„Eine mit dem Islamischen Staat verbundene Terrorgruppe hat Berichten zufolge die Verantwortung für einen Angriff mit vier von der Sinaihalbinsel aus gegen den Süden Israels gerichteten Raketen übernommen. Ägyptischen Medienberichten zufolge sagte der als Sinai Province bekannte Ableger des Islamischen Staats in Ägypten, er habe die Raketen auf den am Roten Meer gelegenen Urlaubsort Eilat abgeschossen. Die Gruppe hat in den letzten Jahren einen blutigen Kampf gegen das ägyptische Militär geführt.

Drei der Raketen wurden durch das Raketenabwehrsystem ‚Eiserne Kuppel’ abgefangen, die vierte fiel auf unbebautes Land. Es gab keine Verletzten und der Raketenbeschuss verursachte keine Schäden. Städtische Beamte gaben allerdings bekannt, mehrere Menschen seien wegen Panikattacken im Zusammenhang mit dem Angriff behandelt worden. Bilder, die über soziale Medien verbreitet wurden, zeigten Bruchstücke einer der Raketen in einem Hotelswimmingpool. Der Urlaubsort Eilat ist bei europäischen Touristen beliebt und zur Zeit voll ausgebucht.“ (Dov Lieber: „Islamic State claims Eilat rocket attack, threatens more“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login