Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Warum die islamische Welt so schlecht funktioniert

„Die Schwäche des Islam, und der aus ihm hervorgehenden islamistischen Bewegung, ist seine gegen die Moderne gerichtete Ideologie, die eine Wissenschaftskultur, die Fähigkeit zu Innovation, Selbstreflexion und Kritik verhindert. Man gebraucht zwar moderne Technologien, aber der ‚immanente Geist‘ der etwa in einem Smartphone steckt, wird nicht internalisiert, es bleibt ein rein parasitäres Verhältnis, ohne eine psychische Entsprechung. So ist der politische Islam eine reine Racheideologie, die nichts hervorbringt noch schafft, sondern nur eine schwarze Utopie der Vernichtung, für Sloterdijk der Hauptgrund dafür, warum der Islamismus als potenzieller Nachfolger des Kommunismus keine ‚Weltoppositionsbewegung‘ sein kann. Es fehlt eine positive Utopie, zudem setzt die globalisierte Welt ‚der moralischen Produktivität von Vorwurfsbewegungen enge Grenzen.‘“ (hier)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren