Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Erweiterte Suche

Reger Handel mit syrischen Kinderbräuten in der Türkei

„Die wirtschaftliche Notlage vieler der rund 2,7 Millionen Flüchtlinge im Land macht es für Türken billiger, neben der offiziellen Ehefrau per islamischer Zeremonie noch eine junge Syrerin zu heiraten. … Häufig werden 15-jährige dabei 50 oder 60 Jahre alten Männern ausgeliefert.

In einem neuen Bericht, der kurz vor dem Weltfrauentag am heutigen Dienstag veröffentlicht wurde, schlägt die türkische Ärztevereinigung TTB Alarm. Syrische Mädchen werden gezwungen, als Zweit- oder Drittfrau zu heiraten, heißt es in dem Bericht. Andere müssten sich als Prostituierte verdingen, um ihren Familien das Überleben zu sichern. Außerdem gebe es Hinweise darauf, dass syrische Frauen von Menschenhändlern als Sex-Sklaven verkauft würden.“ (Die auslandskorrespondentin suanne Güsten in der Augsburger Allgemeinen: „Zweitfrauen. Frauenhandel in Türkei: Syrische Mädchen zu verkaufen“)

 

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren