Junge im Irak ermordet, weil er „wie ein Homosexueller aussieht“

„Die Serie der Morde und Attentate im Irak reißt nicht ab. Der jüngste Mord an einem 14jährigen, androgyn aussehenden Jugendlichen ist jedoch besonders abscheulich und erschreckend. Mohammed al-Motteri wurde auf offener Straße brutal ermordet und das furchtbare Verbrechen aufgenommen und von seinen Mördern in den sozialen Medien verbreitet. In dem Video sieht man, wie das Opfer am Boden liegt und sich nicht bewegen kann, während es verblutet. Man hört, wie sein Mörder den Jungen fragt ‚Wie heißt Du? Wo wohnst Du?‘ Al-Motteri weint und drängt seinen Mörder, ihn ins Krankenhaus zu bringen und seine Mutter zu holen. Er fragt, was da aus seinem Körper austrete, und der Angreifer antwortet: ‚Es sind deine Gedärme.‘

Aufnahmen des Verbrechens fanden in den sozialen Medien Verbreitung und lösten unter Irakern eine Welle der Empörung aus. Zahlreiche Menschen verurteilten das Verbrechen. Etliche irakische und arabische Reaktionen wurden auf Twitter unter dem Hashtag #HammodiAl-Motteri veröffentlicht. Manche meinten, al-Motteris Ermordung reihe sich in die Welle der Morde an irakischen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und einflussreichen Frauen in den letzten Wochen ein. Doch ist dies angesichts der Jugend des Opfers und der Tatsache, dass er wegen seines Aussehens ermordet wurde, der bei weitem abscheulichste Morde der letzten Zeit. Etliche Nutzer der sozialen Medien riefen LGBT+-Menschen weltweit dazu auf, al-Motteris zu gedenken und die Kunde von seiner Ermordung zu verbreiten.“ (Bericht auf Albawaba: „Shocking Video of Iraqi Teenager Brutally Killed Because He ‚Looks Gay’ Goes Viral“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Mordserie an Frauen: Todesdrohungen gegen ehemalige Miss Irak

Übersetzung: Ein 2003 geborenes Kind wurde getötet und sein Mord und seine Folter durch das Aufschlitzen seines Bauchs gefilmt, weil es schwul sei! Wie können diese Leute Homosexualität verurteilen, Mord und Folter aber nicht? Ihr seid der Islamische Staat!

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login