Iran kündigt an, Kriegsschiffe nach Venezuela zu verlegen

„Russland und der Iran verkünden beide, militärische Einheiten nach Venezuela zu senden, um dem sozialistischen Land in Lateinamerika Unterstützung zu gewähren, dessen schwächelnde Wirtschaft durch die US-Sanktionen unter weiterem Druck steht. Das russische Verteidigungsministerium erklärte vergangenen Montag, dass zwei Tupolev Tu-160 Bomber, eine Antonov An-124 Transportmaschine und ein Ilyushin Il-62 Langstreckenflugzeug auf dem ‚Internationalen Flughafen Simon Bolivar‘ in Caracas eingetroffen seien. Laut venezolanischem Verteidigungsminister Vladimir Padrino befänden sich bis zu 100 russische Soldaten im Land, um an einem gemeinsamen Luftmanöver teilzunehmen, wie sein Ministerium mitteilte. (…)

Russland ist nicht das einzige Land, das Venezuela unterstützt. (…) So ergriff der stellvertretende Kommandant der iranischen Marine, Konteradmiral Touraj Hassani Moqaddam, die Möglichkeit, militärisches Vorgehen in der westlichen Hemisphäre zur Schau zu stellen, indem er kürzlich ankündigte, dass der neue iranische Zerstörer ‚Sahand‘ bald nach Venezuela verlegt werden könnte. ‚Zu unseren Plänen in der nahen Zukunft gehört es, zwei oder drei Schiffe mit Spezialhelikoptern nach Venezuela zu schicken: auf eine Mission, die bis zu fünf Monate dauern könnte‘, wie Moqaddam – laut Reuters – der halbamtlichen Nachrichtenagentur Mehrs mitteilte.“ (Tom O’Connor: „Russia Military Planes Arrive in Venezuela, Iran’s Warships May Follow to Support U.S. Foe“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login