Revolutionsgarden-Kommandant: Iran hat seine Raketenproduktion verdreifacht

Amir Ali Hajizadeh (Quelle: Wikpedia, CC BY 4.0,)

„Dem Nachrichtendienst Fars zufolge hat ein hochrangiger Kommandant der Revolutionsgarden am Mittwoch erklärt, der Iran habe seine Raketenproduktion verdreifacht. Über welchen Zeitraum diese Produktionssteigerung erfolgt sei, erläuterte der Kommandant nicht. ‚In der Vergangenheit mussten wir uns verschiedenen Gremien gegenüber rechtfertigen, doch das Problem haben wir nicht mehr’, erklärte Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh, der der Luftfahrtdivision der Revolutionsgarden vorsteht, Fars zufolge. ‚Unsere Produktion hat sich inzwischen verdreifacht’, so Hajizadeh mit Blick auf das Raketenprogramm des Iran. Die iranischen Machthaber, die Regierung und das Parlament seien sich einig, dass der Iran insbesondere Boden-Boden-Raketen benötige. Weitere Angaben machte Fars nicht.

Der französische Außenminister besuchte den Iran am Montag in heikler Mission. Einerseits sollte Le Drian dem Iran versichern, dass Europa das Atomabkommen, das eine Öffnung der iranischen Wirtschaft ermöglicht hat, weiterhin unterstützte. Andererseits sollte er ihm aber auch die Sorgen der USA mit Blick auf das Raketenprogramm und die Rolle des Iran in den Konflikten in der Region nahebringen. (…) US-Präsident Donald Trump hat damit gedroht, sich von dem Abkommen zurückzuziehen, es sei denn, die drei europäischen Signatarstaaten beteiligten sich daran, das Abkommen ‚in Ordnung zu bringen’, indem sie den Iran zwingen, sich im Nahen Osten zurückzuhalten und sein Raketenprogramm einzuschränken. Hochrangige iranische Regierungsvertreter erklärten Le Drian am Montag, das ballistische Raketenprogramm des Iran sei nicht verhandelbar.“ (Bericht auf Reuters: „Iran’s missile production has increased three-fold: Guards commander“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login