Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Explosion auf iranischem Militärstützpunkt, der als Teil des Atomwaffenprogramms gilt

Explosion auf dem Militärstützpunkt Parchin im Iran
Explosion auf dem Militärstützpunkt Parchin im Iran (Quelle: Telegram)

Die iranischen Behörden untersuchen eine große Explosion östlich der Hauptstadt Teheran in der Nähe des Militärstützpunktes Parchin, von dem angenommen wird, dass er bei den vergangenen Atomtests des Landes eine Rolle gespielt hat.

The Guardian

Videos und Bilder, die in sozialen Medien veröffentlicht und von lokalen Nachrichtensendern aufgegriffen wurden, zeigten am frühen Freitag einen hellen Lichtschein, der im Himmel über der Stadt aufflackerte, gefolgt von einer großen Rauchfahne. Zeugen sagten aus, dass die Explosion aus der Richtung von Parchin, einem wichtigen Militärstandort, kam.

Der Sprecher des Verteidigungsministeriums Davoud Abdi sagte dem Staatsfernsehen, die Explosion sei nicht auf dem Militärstützpunkt, sondern auf einem Gaslager in einem „öffentlichen Bereich“ von Parchin erfolgt. Das Feuer sei gelöscht worden und es seien keine Verletzten gemeldet worden, fügte er hinzu, nannte aber keine Einzelheiten über die Ursache der Explosion. „Unsere Kollegen sind vor Ort und untersuchen den Vorfall sorgfältig“, sagte Abdi.

In Parchin befindet sich ein großer Militärstützpunkt, auf dem iranische Techniker Anfang der 2000er Jahre hochexplosive Komponenten für einen Atomsprengkopf getestet haben sollen, was der Iran immer bestritten hat. Im Jahr 2014 soll es auf dem Militärstützpunkt schon einmal einen Brand oder eine Explosion gegeben haben, doch die Untersuchungen der Internationalen Atomenergiebehörde wurden behindert, dass der Iran den Inspektoren keinen Zugang gewährte.

Iran explosion: large blast seen near military base outside Tehran

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren