PA verbreitet antisemitische Hetze

Während Israelis und Palästinenser wieder einmal über eine friedliche Lösung ihres Konflikts verhandeln und Israel allerorten für seine Siedlungspolitik an den Pranger gestellt wird, verbreitet der offizielle Fernsehsender der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) reinste antisemitische Hetze: In einer Predigt behauptete der PA-Minister für religiöse Angelegenheiten, die Juden hätten Jassir Arafat ebenso ermordet, wie sie einst den Propheten Mohammed vergiftet hätten. Anstatt gegen Aufstachelung zum Hass vorzugehen, wozu sie auf Basis aller bisherigen Abkommen verpflichtet ist, ergeht sich die PA in übelstem Antisemitismus – und braucht sich wie üblich keinerlei Sorgen darüber zu machen, dafür jemals von ihren wichtigsten Sponsoren, der Europäischen Union und den USA, zur Verantwortung gezogen zu werden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login