Missing Link: Arabische Christen demonstrierten für Israel

Am vergangenen Sonntag demonstrierten rund 150 arabische Christen vor der Vertretung der Europäischen Union in Tel Aviv dafür, dass die „internationale Gemeinschaft“ endlich aufhören solle, ständig Israel zu kritisieren, und stattdessen den Kampf gegen die Verfolgung von Christen im gesamten Nahen Osten aufnehmen solle. Einer der Organisatoren der Demonstration führte aus: „Statistisch gesehen wird im Nahen Osten alle fünf Minuten ein Christ ermordet – und die westliche Welt schweigt dazu.“ Die Nationen und internationalen Organisationen, die fortdauernd Anschuldigungen gegen den jüdischen Staat erheben würden, rührten keinen Finger, um der Verfolgung der Christen in den umliegenden Ländern, von Ägypten über die von den Palästinensern kontrollierten Gebiete bis nach Syrien und den Irak, Einhalt zu gebieten. Israel sei der einzige Platz in der gesamten Region, an dem Christen sicher seien.


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login