Zwei Synagogen im Iran geschändet

Synagoge in Shiraz (By US Department of State)

„Nach der mutwilligen Beschädigung einer Synagoge im iranischen Shiraz Anfang der Woche versetzen unbestätigte Berichte, denen zufolge mehrere Juden aus unbekannten Gründen verhaftet worden seien, die iranischen Juden in Aufruhr. Meldungen zufolge brachen Randalierer Sonntagabend in die Kenisa’eh Hadash (Neue Synagoge) ein, schändeten zwei Torahrollen und sämtliche Gebetbücher, und zertrümmerten verschiedene Einrichtungsgegenstände. Der Angriff wurde entdeckt, als drei örtliche Juden in die Synagoge kamen, um zu beten. Wer hinter dem Angriff steckt, ist unklar.

In einer persischsprachigen Nachricht, die auf Whatsapp zirkulierte und dem Tablet Magazine vorliegt, beschrieb ein iranischer Jude das Geschehen: ‚Sie rissen zwei Torahrollen in Stücke, zerrissen sämtliche Gebetbücher und machten alle Lampen kaputt … Sie zerrissen zwei Torahrollen, und sie zerrissen sie nicht nur, sondern warfen sie ins Klo.’ Der israelische Sender Channel 10 strahlte verschwommene Aufnahmen aus, die angeblich die Schäden in der Synagoge darstellen. Am Dienstag begannen Berichte zu zirkulieren, denen zufolge mehrere Juden verhaftet worden seien. Wer sie sind und wessen sie beschuldigt werden, wurde nicht bekannt. Angesichts der prekären Lage der iranischen Juden ist die Angst vor Vergeltung weit verbreitet. Dadurch ist es schwierig, diese Berichte zu bestätigen.“ (Liel Leibovitz: „After Vandalism Attack in Iranian Synagogue, Reports of Jews Arrested“)

„Die mutwillige Beschädigung einer zweiten Synagoge in der südiranischen Stadt Shiraz ist gemeldet worden. Die Randalierer beschädigten Torahrollen, Gebetbücher und Ritualobjekte. Der leitende Berater der Iranian-American Jewish Federation Sam Kermanian, der mit Juden in Shiraz in Verbindung stand, berichtete, die Kashi-Synagoge sei Sonntagabend angegriffen worden und die Hadash-Synagoge Montagnachmittag. Die Juden vor Ort gingen davon aus, dass die Angriffe von mehr als einer Person durchgeführt worden seien, wissen aber nicht, wer verantwortlich sei.“ (Bericht in der Times of Israel: „A second synagogue reported vandalized in southern Iran“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login