Hamas-Führer: Versöhnungsabkommen mit Abbas vor dem Scheitern

„Der Anführer der palästinensischen Hamas-Terrorgruppe im Gazastreifen erklärte vergangenen Donnerstag, das Versöhnungsabkommen mit der Fatah von Präsident Mahmoud Abbas sei nur zehn Wochen nach seiner Unterzeichnung dabei zusammenzubrechen. Die Rivalen hatten am 12. Oktober ein durch Kairo vermitteltes Abkommen unterzeichnet, nachdem die Hamas – ein Jahrzehnt, nachdem sie die Kontrolle über die Enklave in einem Bürgerkrieg an sich gerissen hatte – sich bereit erklärte, die Verwaltung des Gazastreifens, einschließlich der Grenzübergänge nach Ägypten und Israel, abzugeben. Das Abkommen sollte die tiefe Kluft zwischen der vom Westen unterstützten Fatah von Abbas und der Hamas, einer von den westlichen Ländern und Israel als Terrororganisation eingestuften islamistischen Bewegung, überbrücken. Die Umsetzung ist jedoch durch anhaltende Meinungsverschiedenheiten verzögert worden.

Yahya Sinwar, der Anführer der Hamas im Gazastreifen und einer der entscheidenden Architekten des Versöhnungsabkommens, gab sich am Donnerstag pessimistisch. Dem Abkommen könnte es so ergehen wie zahlreichen vorherigen Versöhnungsversuchen im Laufe des vergangenen Jahrzehnts. ‚Das Versöhnungsprojekt zerfällt. Man müsste blind sein, um das nicht zu sehen’, so Sinwar, dessen Bemerkungen in hamas-nahen Medien veröffentlicht wurden. Zu einer der jüngsten Meinungsverschiedenheiten kam es vor wenigen Wochen, als die Hamas sich Vertretern der Fatah zufolge nicht an einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Übergabe des Gazastreifens an die im Westjordanland ansässige Regierung Abbas’ hielt. Die Hamas behauptet, sie habe die Verwaltung des Gazastreifens aufgegeben. Der Ministerpräsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Rami Hamdallah erklärte, die Hamas habe die vereinbarten Gelder nicht überwiesen, doch behauptete die Hamas ihrerseits, die Regierung Hamdallahs habe die Gehälter im Gazastreifen nicht wie vereinbart gezahlt. In der Vergangenheit hatte Sinwar erklärt, seine Gruppe werde die Regierung des Gazastreifens nicht wieder aufnehmen und er sei entschlossen, das Abkommen umzusetzen. Vertreter der Fatah mochten sich zu Sinwars Bemerkungen zunächst nicht äußern.“ (Bericht auf Ynet News: „Hamas chief in Gaza says Palestinian unity deal is collapsing“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login