Mena-Exklusiv

Podcast Sandra Kreisler: Folge 8 – Vielgeliebte Israelkritik

Wer sich wirklich die Fakten ansieht, kommt nicht umhin zu merken, dass „Israelkritik“ sehr wohl in den weitaus meisten Fällen antisemitisch ist. Der überwiegende Teil der sogenannten Israelkritik ist nämlich nicht nur in der Sache falsch informiert, kontextfrei und oft wirklich komplett substanzlos, sondern auch enorm heftig – gemessen an den Dingen, die in der restlichen Welt zu kritisieren wären – und aber eben nicht kritisiert werden. (…)

Da fragt man sich doch, was denn nun wirklich so besonders ist an Israel, dass alles, was weltweit normal ist, just dort nicht zu gelten scheint, und scheinbar jeder alles dran setzt um just dieses Land ausgiebig und ebenso ungerechtfertigt wie unausgesetzt zu kritisieren?

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login