Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Flugzeugabschuss: Iranisches Volk fordert Konsequenzen und nicht nur Kondolenzen

Leichensäcke am Absturzort des ukrainischen Flugzeugs. Unter den Toten waren zahlreiche Iraner (imago images/UPI Photo)
Leichensäcke am Absturzort des ukrainischen Flugzeugs. Unter den Toten waren zahlreiche Iraner (imago images/UPI Photo)

In sozialen Medien zeigen sich Iraner empört und verärgert über das Regime, das drei Tage über den Abschuss eines Passagierflugzeugs gelogen hat.

Reuters/The Jerusalem Post

Die iranische Erklärung am Samstag, dass ein ukrainisches Passagierflugzeug durch eine unbeabsichtigt abgefeuerte Rakete zum Absturz gebracht wurde, folgte wachsenden Druck aus dem Aus-, aber auch aus dem Inland. Für einige Iraner reichten die Beileidsbekundungen der Obrigkeit nicht aus. (…)

Kondolenzen des Obersten Führers und des Präsidenten Hassan Rohani über den Vorfall konnten die wütenden Iraner nicht beruhigen, die über soziale Medien ihre Empörung über die Verschleierung der Wahrheit durch das Establishment zum Ausdruck brachten. (…)

Viele Iraner fragten, warum die Behörden den Flughafen von Teheran und den Luftraum des Landes nicht geschlossen haben, als nach den Raketenschlägen [auf amerikanische Stützpunkte im Irak] wegen möglicher Vergeltungsmaßnahmen in Alarmbereitschaft waren. (…)

‚Sie waren so vorsichtig, sie bei ihrer Rache für Soleimani keinen Amerikaner töteten. Aber sie haben den Flughafen nicht geschlossen? Das zeigt, wie sehr sich dieses Regime um die Iraner kümmert‘, sagte Mira Sedaghati in Teheran per Telefon. (…)

‚Unbeabsichtigt? Was soll das heißen? Sie haben diese enorm tragische Information tagelang verheimlicht, nur um Soleimani zu betrauern. Schämen Sie sich‘, sagte Reza Ghadyani aus Tabris.“

Iranians question authorities for concealing truth on plane incident

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren