Mena-Exklusiv

Mit pakistanischen Atomwaffen den Islam verbreiten

pakistanische-atomwaffenWie sollten die Muslime weltweit auf die Wahl Donald Trumps reagieren? Dieser Frage stellte sich ein palästinensischer Prediger in der al-Aksa-Moschee in Jerusalem. Die Antwort, die er gab, war ein eindrücklicher Beleg für den durch und durch friedlichen Charakter des zeitgenössischen Islam: „Die islamische Welt sollte aufstehen und die Dinge in ihre eigenen Hände nehmen. Sie sollte die Kontrolle und das Kommando über ihre Armeen ergreifen und sich die ihre Regierungen, Könige, Sultane, Scheichs und Emire vom Hals schaffen. Sie sollte sie alle auf den Müllhaufen der Geschichte werfen.“ Im Zuge dessen sollten die Muslime sich gleich auch noch des zionistischen Erzfeindes annehmen: „Wir sollten die pakistanischen Atomwaffen den Kriminellen [d. h. den gegenwärtig Regierenden] aus der Hand nehmen und sie im Dienste des Islam einsetzen. Wir sollten die Armeen nehmen, den Staat der Juden mit einem oder zwei Schlägen eliminieren und den Islam auf der ganzen Welt verbreiten.“

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login