Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Iran: Neue Abschussbasis für ballistische Raketen

Zum Jahrestag der Islamischen Revolution präsentiert der Iran ballistische Raketen in Teheran
Zum Jahrestag der Islamischen Revolution präsentiert der Iran ballistische Raketen in Teheran (© Imago Images / Pacific Press Agency)

In Khorgo hat der Iran einen unterirdischen Standort für ballistische Raketen errichtet, der kurz vor seiner vollen Einsatzfähigkeit steht.

Yonat Friling / Trey Yingst, Fox News

Wie von Fox News eingesehene Satellitenbilder zeigen, ist der unterirdische Standort für ballistische Raketen im iranischen Khorgo fast betriebsbereit, nachdem dort neue Startpositionen gebaut wurden. Die von Maxar Technologies aufgenommen Bilder zeigen vier in die Seite eines Berges gegrabene Löcher. Wie eine Analyse des zivilen Sicherheitsdienstes Intel Lab ergab, sind drei der Schächte sind gehärtete vertikale Startpositionen in der letzten Bauphase,

„In Anbetracht der geographischen Lage sowie der vorhandenen Topographie wird es keine leichte Aufgabe sein, diesen Komplex mit konventionellen Mitteln zu neutralisieren, sobald er seine volle Einsatzfähigkeit erreicht hat“, sagte der Chefanalyst von Intel Lab, Itay Bar-Lev.

Der Bau der ballistischen Raketenanlage im Südwesten des Irans begann vor drei Jahren, doch erst in den letzten Monaten haben die Iraner die Arbeit an den Abschussvorrichtungen intensiviert, die schnell jeweils zwei ballistische Raketen starten können.

Werbung

Die iranische Anlage liegt etwa 800 Kilometer von Kuwait entfernt, einem Land, in dem mehr als 13.000 amerikanische Truppen stationiert, und weniger als 320 Kilometer von den Vereinigten Arabischen Emiraten, einem wichtigen Partner der USA.

(Aus dem Artikel „Iran has built new ballistic missile launch positions, satellite images show, der bei Fox News erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren