Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Netanjahu: „Vier weitere Friedensabkommen auf dem Weg“

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu
Israels Premierminister Benjamin Netanjahu (Quelle: JNS)

Der israelische Premierminister schließt eine Regierungsbildung mit arabischen Parteien aus, trotz Berichten über seine Beziehungen zu Mansour Abbas von der Vereinigten Arabischen Liste.

Israel arbeitet an vier weiteren Friedensabkommen mit Ländern im Nahen Osten, sagte der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu am Dienstag. „Es sind vier weitere Friedensabkommen auf dem Weg. Und die Menschen kommen zu uns, weil sie wissen, dass dies die richtige Sache ist“, sagte Netanjahu in einem Interview mit Ynet.

„Ich habe Frieden für Frieden geliefert“, sagte er und bezog sich dabei auf die Normalisierungsabkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, Marokko und dem Sudan.

Der Premierminister schloss auch aus, eine Regierung mit arabischen politischen Parteien zu bilden, trotz seiner angeblichen Verbindungen zu Mansour Abbas von der Partei Vereinigte Arabische Liste (Ra’am), der politischen Partei des südlichen Zweigs der Islamischen Bewegung. Abbas hatte für Stirnrunzeln gesorgt und einige seiner arabischen Kollegen verärgert, als er versuchte, die Beziehungen zu Netanjahu zu verbessern.

Werbung

Der israelische Premierminister wies auch einen Bericht von Ynet zurück, wonach Mitglieder seiner Likud-Partei mit dem Chef der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, in Kontakt stünden, um darüber zu sprechen, Abbas‘ Unterstützung für Netanjahu bei den kommenden israelischen Wahlen zu gewinnen.

„Ich brauche weder Abbas, der mich zu Fall bringen will, noch die Joint List Party oder Mansour Abbas“, sagte Netanjahu. „Wir werden eine starke rechte Regierung bilden, die ihren eigenen Weg gehen und Israel zu einem internationalen Kraftzentrum machen wird.“

Der Artikel „Four more peace deals on the way, says Netanyahu ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren