Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Erweiterte Suche

Ein Sex-Skandal im islamistischen Milieu

„Marokkos Islamisten sind mit einem Sexskandal konfrontiert. Zwei landesweit als besonders streng bekannte Moralprediger wurden Ende August von der Polizei in einem Auto an einem einsamen Strand überrascht, wo sie offenkundig nicht das Wort zum Freitag vorbereiteten. Nun wird Fátima Neyar und Omar Benhamad Ehebruch vorgeworfen, was in dem nordafrikanischen Land mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft werden kann. Neyar, eine Witwe und Mutter von sechs Kindern, war ebenso wie der verheiratete Universitätsprofessor für islamische Studien Benhamad Vizepräsidentin der ‚Bewegung Einheit und Reform‘ (MUR). Zu deren Gründern zählt der gegenwärtige Ministerpräsident Abdelilah Benkirane, der die gemäßigt islamistische Partei für Justiz und Entwicklung führt. Die Bewegung gilt als der religiöse Flügel der Regierungspartei. Im kommenden Monat sind wieder Parlamentswahlen in Marokko, so dass der ‚In flagranti‘-Fall insbesondere von den laizistischen Oppositionsparteien mit größtem Interesse verfolgt wird.“ (FAZ, hier)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren