Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Tag: 18. Juli 2021

Das UNO-Hauptquartier in New York

UN erkennt erstmals Antisemitismus als Ursache für Terrorismus an

Israel und jüdische Organisationen in den USA wiesen darauf hin, wie wichtig es in Zeiten steigenden Antisemitismus‘ ist, diesen klar als Terrorursache zu benennen.

Die LGBT-Community in Kurdistan muss immer noch im Verborgenen leben

Leben im Verborgenen: Die LGBT-Community in Irakisch-Kurdistan

Die LGBT+-Community der Region Kurdistan kämpft um Akzeptanz in einer Gesellschaft, in der die Familienehre an erster Stelle steht.

Revolutionsgardenkommendeur Hossein Taeb war auf Befehl Khameneis im Irak

Irak: Iran drängte schiitische Milizen zu Angriffen auf US-Truppen

Laut iranischen Diplomaten mischt sich der Oberste Führer Khamenei seit der Tötung von Qassem Soleimani direkt in die iranische Stellvertreterpolitik im Irak ein.

Das arabische Dorf Husan in der Westbank

Warum sich Abbas‹ Autonomiebehörde vor hebräischen Werbetafeln fürchtet

Zwischen dem arabischen Dorf Husan und der jüdischen Gemeinde Beitar Illit im Westjordanland kann man beobachten, was passiert, wenn die Nachbarn als Nachbarn in Kontakt kommen.

Landkarte vom Nahen Osten aus einem aktuellen, iranischen Schulbuch. Dort, wo seit 1948 der Staat Israel existiert, steht auf der Landkarte in Farsi „Besetztes Palästina“

„Im Schulsystem des Iran sind Andersdenkende nicht erwünscht“

Im Interview spricht Kilian Forerster mit einer ehemaligen iranischen Lehrerin über die Änderungen im Schulsystem nach der Islamischen Revolution von 1979.